Hi, ich bin Anne!

Ich tue alles dafür, um andere zum Lesen zu bringen. Schreiben scheint mir dafür ein guter Anfang zu sein.


Ich bin ausgebildete Texterin und lebe in Hamburg. Das war aber nicht immer so.
Aufgewachsen bin ich in Aschaffenburg – das ist die Stadt, die die meisten aus den A3-Staumeldungen aus dem Radio kennen. Ich verbinde mit meiner Heimat zum Glück ein wenig mehr als monotone Durchsagen durch verstaubte Autoaudioboxen. Zum Beispiel einen Fluss, der eigenwillig genug ist, um sich in Drei- und Vierecken durch die Gegend zu schlängeln. Oder eine Familie, deren Figuren sich in ihrem Facettenreichtum als inspirierende Konstante durch mein Leben zieht. Und ein bisschen ist mein Lebenslauf wie eine Kombination aus diesem Fluss und meiner Familie: Überhaupt nicht geradlinig, aber nach jedem Besuch um eine gute Geschichte reicher.

Bevor ich für die Ausbildung zur Texterin nach Hamburg kam, war ich Studentin der Buchwissenschaft und Philosophie in Mainz. Ich war auch mal Pressepraktikantin im Hörbuchverlag (DAV Berlin), Marketing- und Vertriebspraktikantin im Kunstbuchverlag (Wienand Verlag Köln), sowie gute-Bücher-verkaufende Vertriebsvolontärin in einem tollen Verlag für Bücher über Design, Typografie und Kreativität (Verlag Hermann Schmidt Mainz).

Als es mir und meinem Schreibenwollen nicht mehr reichte, monatlich gleichbleibende Verlagsnewsletter rauszuhauen, bewarb ich mich in Hamburg an der Texterschmiede, die mittlerweile Hamburg School of Ideas heißt. Und irgendwie war das schon ’ne ganz gute Idee, denn ich bin geblieben – und schaue heute zurück auf sechs verrückte Jahre Agenturleben, wenig Schlaf, unvergessliche Weihnachtsfeiern und vor allem einen Haufen Begegnungen und Erfahrungen.

Konkret gesammelt habe ich diese Erfahrungen unter anderem in der BBS Werbeagentur, bei Grabarz & Partner, Kolle Rebbe und Cream Colored Ponies. Herausgekommen sind dabei Ideen und Konzepte, Kampagnen, TV- und Radio Spots, Social Media Content, SEO-Blogbeiträge und extrem viel Spaß für Kunden wie Netflix, Ritter Sport, Stage Entertainment, audible, Melitta, TUI, hansgrohe, Euronics, Radiozentrale, Rauch Säfte, DEVK, mobilcom debitel, CineStar, tecis, EDEKA digital und ENTEGA.

Wenn ihr mich fragt, ich finde es ziemlich abgefahren, was Wörter alles können. Und ich habe große Lust, euch zu unterstützen, für eure Projekte, Kampagnen, Kataloge oder Websites genau die Richtigen zu finden.

Warum eigentlich FUXBOOKS?

Ich schreibe irre gerne selbst, aber lesen finde ich auch weiterhin ziemlich cool. Um beides zu verbinden, startete ich 2017 mein Buchblogprojekt Fuxbooks. Dort schreibe und spreche ich über Literatur, die magische Kraft von Geschichten und aufregenden Neuerscheinungen. „Als“ Fuxbooks war ich unter anderem Teil der Buchpreisblogger, in der Bloggerjury des Blogbuster Awards und in der Blogredaktion des 28. open mike.

Am allerliebsten spreche ich aber mit anderen über Literatur und Geschichten. Das mache ich sogar öffentlich in den Hamburger Bücherhallen und das meist mit Jasmin Humburg, einer Freundin und Kollegin aus der Buchhandlung Lüders, wo ich auch mit viel Freude berate und Bücher verkaufe. Das Ganze geht natürlich auch im Print. Drei mal jährlich erscheint MOKA, das Büchermagazin, für das ich den Bereich Belletristik mitverantworte und mit redaktionellem Inhalt – oder wie ich es lieber sage: tollen Impulsgedanken und Geschichten – füllen darf.

Einmal im Monat erscheint außerdem der Podcast MONATSLESE, in dem ich mit Tina Lurz über gelesenes rede und philosophiere und wir damit mittlerweile monatlich fast 1000 Abonnent*innen zum Lesen inspirieren (danke! 🖤).

Ihr sucht eine Stimme für eure Literaturveranstaltung, Livestreams oder auf die Zeichenzahl genaue Buchtipps? Dann ist eure Mail an mich ein guter Anfang.

%d Bloggern gefällt das: