Rezension: James Baldwin – Giovannis Zimmer

„Giovannis Zimmer“ von James Baldwin ist ein Buch, das innen und außen perfekt ist. Zärtlich, poetisch, klar und klug. Und ein Buch, das sich einfach so gut anfühlt, wenn man es in die Hand nimmt – und ich bin mir sicher, dass ich das in meinem Leben noch ein paar mal tun werde. „Hätte ich„Rezension: James Baldwin – Giovannis Zimmer“ weiterlesen

Rezension: Sasha Filipenko – Rote Kreuze

Ein junger Mann namens Alexander zieht mit seiner drei Monate alten Tochter in eine neue Stadt, um sein altes Leben irgendwie hinter sich zu lassen. Noch ganz umnebelt von seinem Trauma wird er im Treppenhaus seiner neuen Wohnung von einer Nachbarin angesprochen. Es ist die über 90 Jahre alte Tatjana, die – von keimendem Alzheimer„Rezension: Sasha Filipenko – Rote Kreuze“ weiterlesen

Blogbuster 2020: Meine Suche nach der Liebe auf den ersten Satz.

Was bin ich für eine miserable Blogbuster-Bloggerin. Während meine Kolleg*innen bereits fleißig von ihren Erfahrungen mit ihren Manuskripten und Shortlist-Titeln berichteten, las ich heimlich in mich hinein. Doch jetzt ist es an der Zeit und ich öffne endlich die Tür in mein Blogbuster-Office. Hereinspaziert! Nach dem Kick-Off auf der Frankfurter Buchmesse trudelten nach und nach„Blogbuster 2020: Meine Suche nach der Liebe auf den ersten Satz.“ weiterlesen

Ich habe keine Ahnung, wie man bloggt.

Das ist die blanke Wahrheit. Und auch ein bisschen der blanke Wahnsinn, es jetzt doch mal zu versuchen. Ich bin Anne, 27 Jahre alt und Wahl-Hamburgerin. Seit drei Jahren arbeite ich in der Werbung – als Texterin. Davor? Natürlich was mit Büchern. Ich war Presse-Prakti, Marketing-Mädchen und Vertriebs-Volontärin. Die Alliterationen sind purer Zufall, aber trotzdem geil. Und wer’s„Ich habe keine Ahnung, wie man bloggt.“ weiterlesen