Jessica Schulte am Hülse – Verrat

Sieben Verbrechen an der Liebe. So lautet der Untertitel des Buches mit dem blumigen Cover. So gar nicht blumig sind die sieben Kurzgeschichten, die dem Leser brutal und ehrlich den Dolch in sein romantisches Herz rammen.

IMG_8966

Ich liebe die Liebe. Sie kann unglaublich Großes bewirken – und dich gleichzeitig sanft in den Abgrund atmen. In jeder der sieben Geschichten geschieht eher letzteres. Mal brutal, mal leise, mal absehbar, mal völlig überraschend. Im Mittelpunkt jedes Mal: ein Mensch, der an die Liebe glaubt.

„Wie viele vor der Wahrheit weglaufen, weil sie glauben, sie könnten sie nicht aushalten.“

„Verrat“ ist kein Liebesroman. Es ist kein Buch für Happy-End-Verliebte. Es beinhaltet keine Geschichten, die man Dank des „Und jetzt ist doch alles gut“-Gefühls einfach abhaken und weglegen kann. Es ist ein Buch mit Geschichten, die man nicht so leicht vergisst. Weil sie alle Ängste vereinen, die Liebende in sich tragen. Und weil sie dir klarmachen, dass Liebe mehr ist, als ein seichtes Lächeln im Sonnenuntergang.

Fux-Fazit:

🦊🦊🦊🦊
4 von 5 Füxen.

Schockierend, berührend, aufwühlend. Aber dennoch mit Feingefühl für’s Detail, für Charaktere und Sehnsüchte. Jede Geschichte ist eine Eigene, einige bewegten mich mehr als andere. Das Buch liest sich beinah in einem Atemzug, die Wirkung hält zum Glück etwas länger.


Jessica Schulte am Hülse – Verrat
Sieben Verbrechen an der Liebe
Blessing,
Hardcover, 254 Seiten
Hier geht’s zum Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: