Rezension: Raffaella Romagnolo – Bella Ciao

"Die Vergangenheit gibt es nicht, denkt Mrs. Giulia Masca vor dem verrammelten Palazzo Reale." Habt ihr euch mal gefragt, wie viele Menschen ihr eigentlich so in euer Leben lasst? Flüchtige Bekannte, kurze Schwärmereien, die erste Liebe, die erste Rivalin, die beste Freundin – zumindest für einen Lebensabschnitt – und Freunde, die für immer bleiben. Und … Rezension: Raffaella Romagnolo – Bella Ciao weiterlesen

Rezension: Demian Lienhard – Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat

Die Schweiz in den 1980er und 90er Jahren. Ein Mädchen namens Alba, die erste Liebe und alle fatalen Folgen, die sie hat. Das sind nur ein paar der Themen, die Demian Lienhard in seinem Debüt unterbringt. Denn es ist proppenvoll mit allem, was einer jungen, rebellischen Heldin im Kopf herumschwirrt. Und das alles vor dem … Rezension: Demian Lienhard – Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat weiterlesen

Fuxbooks meets Bücherhallen – Sechs Frühjahrs-Neuerscheinungen auf einen Schlag

Wie 285.999 andere war ich im März auf der Leipziger Buchmesse. Davor, währenddessen und kurz danach habe ich unter anderem sechs Neuerscheinungen gelesen, die ich im Rahmen einer kleinen Veranstaltung in den Hamburger Bücherhallen vorstellen durfte. Das war geil! Auch ganz schön anstrengend, weil Erkältung ohne Ende und Atemnot bei 60 Minuten Dauermonolog, aber vor … Fuxbooks meets Bücherhallen – Sechs Frühjahrs-Neuerscheinungen auf einen Schlag weiterlesen

Rezension: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens

Im Herbst werde ich 30. Und um mich herum wird auch keiner jünger, sondern älter und immer mehr zu sich selbst. Wie oft beginnen wir Sätze mit "Weißt du noch" und lachen dann über einen Bruchteil unserer Vergangenheit. Trotzdem gibt es Abschnitte und Erlebnisse, die ich lieber vergessen will. Und das sind dann meist die, … Rezension: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens weiterlesen

Rezension: Sophie van der Linden – Eine Nacht, ein Leben

"Ein Teppich aus Muscheln breitete sich unter seinen Füßen aus. Tausendfaches, herzhaftes Krachen. Ein Gefühl der Niederwerfung, der Allmacht. Die der dicken Sohle gegenüber der Zartheit eines zuweilen jahrhundertealten Werks. Tausend kleine Morde bei jedem Schritt." Henri begibt sich auf die Reise zur weit entfernten Insel B. Was er dort sucht ist nicht weniger als … Rezension: Sophie van der Linden – Eine Nacht, ein Leben weiterlesen

Rezension: Jennifer Clement – Gun Love

"Meine Mutter war eine Tasse Zucker. Man konnte sie jederzeit ausleihen. Meine Mutter war so süß, ihre Hände klebten immer wie nach einem Kindergeburtstag." Ihr Atem roch nach den fünf Geschmacksrichtungen der Life-Saver-Bonbons." Pearl wächst mit ihrer Mutter in einem Trailerpark in Florida auf. Doch nicht im Wohnwagen, sondern in einem Auto. Ihr Besitz passt … Rezension: Jennifer Clement – Gun Love weiterlesen